HP Server Drive Technology

Drive Types


SATA & SAS Connectivity


Solid State Drives


In Sales Builder sind folgende SSD Disktypen für einen ProLiant DL380p Gen8 verfügbar:

  • HP 80GB 6G SATA VE 2.5″ SC EG SSD (734360-821)
  • HP 100GB 3G SATA MLC 2.5″ SC EM SSD 653112-B21
  • HP 100GB 6G SATA ME 2.5″ SC EM SSD (691862-B21)
  • HP 120GB 6G SATA VE 2.5″ SC EB SSD (717965-B21)
  • HP 200GB 3G SATA MLC 2.5″ SC EM SSD (653118-B21)
  • HP 200GB 66 SATA ME 2.5″SC EM SSD (691864-821)
  • HP 200GB 6G SAS MLC 2.5″ SC EM SSD (658478-B21)
  • HP 200GB 6G SAS SLC 2.5″SC EP SSD (653078-B21)
  • HP 200GB SAS ME 2.5″ SC EM SSD (690825-821)
  • HP 240GB 6G SATA VE 2.5″ SC EV SSD (717969-821)
  • HP 40068 3G SATA MLC 2.5″ SC EM SSD (6531 20-821)
  • HP 400GB 6G SATA ME 2.5″ SC EM SSD (691 866-821)
  • HP 400GB 6G SAS SLC 2.5″ SC EP SSD (653082-821)
  • HP 400GB 6G SAS MLC 2.5″ SC EM SSD (653105-821)
  • HP 400GB SAS ME 2.5″ SC EM SSD (690827-821)
  • HP 480GB 6G SATA VE 2.5″ SC EV SSD (717S71-B21)
  • HP 800GB 66 SATA ME 2.5″ SC EM SSD (691 868-821)
  • HP 800GB 6G SATA VE 2.5″ SC EV SSD (717973-821)
  • HP 800GB 66 SAS MLC 2.5″ SC EM SSD (653109-821]
  • HP 800GB SAS ME 2.5″ SC EM SSD (690829-821)

Performance Vergleich


PCIe IO Accelerator Performance

Die IO Beschleuniger Karten bieten extrem schnelle block Storage Performance und eignen sich für folgende Applikationen (aber nicht nur):

  • Database and Database acceleration
  • Web servers
  • Video, rendering, animation


Intel Smart Response Technology

Intel SRT kombiniert die Kapazität einer HDD mit der Geschwindigkeit einer SSD indem über ein Software Layer Daten auf der SSD für schnelleren Zugriff zwischengespeichert werden.

Kontroller & Konfiguration

Um SRT zu benutzen muss der AHCI SATA Storage Controller in RAID mode konfiguriert sein. Die Disks werden einzeln als Volume bereitgestellt. SRT funktioniert nicht mit Harddisk welche zusätzlich über PCI Karten angeschlossen wurden.

Betriebmodus

Enhanced Mode ist ähnlich wie der write-trough Modus. Daten werden auf SSD und HDD geschrieben, gelesen wird von SSD.

Maximized Performance Mode entspricht dem write-back Modus. Daten werden auf SSD geschrieben aber nicht auf die HDD. Daten werden von der SSD nur entfernt wenn unbedingt nötig. Dadurch dass nicht mehr alle Daten auf der HDD vorliegen, ist das Risiko von Datenverlust etwas höher. Hat eine der beiden Komponenten (SSD, HDD, SRT Software) einen Fehler wird die Wiederherstellung von Daten schwierig.


Solid State Drives – Kompromisse

Je mehr Schreibvorgänge oder je kleiner die Kapazität, desto mehr P/E cycles (Program-Erase) werden benötigt um die SSD aufzuräumen und Platz für weitere Daten freizugeben. Caching mit einer SSD verringert deshalb die Lebenszeit.

Die SSD Kapazität sollte aufgrund der Arbeitslast, Anforderungen and die Ausdauer und Systenkonfiguration angepasst werden. Die SSD Cachegrösse ist nicht an “hard and fast rules” gebunden, aber ein guter erster Ansatz ist 4x die Menge des Arbeitsspeichers im System.

Hybrid Hard Drives (HHD’s), oder auch Solid State Hard Drives (SSHD) genannt, sind Festplatten mit integriertem NAND array und firmware, welche keine Änderungen as OS Software erfordern. Diese Festplatten sind nicht gleich effizient wie Software, welche User- und File-System Bewusstsein hat.