IBM Arbeitskultur

Beim persönliche Gespräch mit einem IBM Mitarbeiter habe ich die Unternehmenskultur angesprochen. Der Verkäufer begann ausführlich zu erzählen.

IBM lebt ein amerikanisches Bewertungsmodell, jeder Mitarbeiter wird stets bewertet in einer Skala von 1 (beste) bis 4 (schlecht), wobei zwischen Stufen möglich sind: 1,2+,2,3+, etc.

Durch dieses Verfahren ist ein steter Wettbewerb unter den Mitarbeitern aktiv, jeder will der Beste sein. Die Kader erhalten Limiten wie viele dass in der Gruppe mit Note 1 oder 2 sein dürfen. Mitarbeiter wollen natürlich zu den wenigen gehören. Werden irgendwann mal Leute entlassen weil z.B. ein Projekt zu Ende geht, sind es oft Leute der Bewertung 4 und 3. welche Entlassen werden. Mit der Note 4 können man sowieso “gleich eine neue Stelle suchen”.

Bemerkenswert sind auch die Home-Arbeitsplätze, bei 500 Angestellten arbeitet die Hälfte zu Hause. Ein solcher Mitarbeiter kann dann zwar im Grossraumbüro trotzdem arbeiten kommen, aber seine Parkkarte wird z.B. nach 30 Stunden pro Woche gesperrt da nicht genügend Plätze da wären.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s